Sieg nach Fehlstart

08.02.2024

Der TSV St. Otmar holt sich gegen den HSC Suhr Aarau zwei wichtige Punkte.

Das Spiel war gerade einmal fünf Minuten alt, als sich Markus Burger gezwungen sah, die erste Auszeit zu nehmen. Zu diesem Zeitpunkt stand es 1:4 und der TSV St.Otmar hatte schon fünf Fehlversuche zu verzeichnen. Doch auch in der Folge kamen die St. Galler nicht auf Touren. Nach 13 Minuten, beim Stand von 2:8, hätte wohl kaum jemand noch auf den TSV St. Otmar gesetzt. Bis zur Halbzeit schlichen sich dann aber auch Fehler und Unkonzentriertheiten beim HSC Suhr Aarau ein. Der TSV St. Otmar nutzte diese Unzulänglichkeiten und schien auf einmal um einiges präsenter zu sein. So holte er Treffer um Treffer auf und erzielte mit dem Pausenpfiff den Ausgleich zum 17:17.
Nach dem Seitenwechsel ging das Heimteam erstmals in Führung. Es entwickelte sich eine spannende Partie, bei welcher es vorerst keinem Team gelang, sich abzusetzen und die Führung einige Male wechselte. Mit drei Treffern in Serie lagen die Gäste dann 13 Minuten vor Spielende mit zwei Treffern in Führung. Doch der TSV St. Otmar konterte erfolgreich. Beim Stand von 26:27 gelangen ihm vier Tore in Folge. Angefeuert vom Publikum gelang es ihm, den Vorsprung über die Runden zu bringen. Am Ende resultierte ein 33:31 Erfolg in diesem wichtigen Vierpunktespiel. Dank dieses Erfolges verbesserte sich der TSV St. Otmar auf Rang sechs in der Tabelle. Die beiden nächsten Partien (auswärts gegen den BSV Bern, zu Hause gegen Wacker Thun) gegen unmittelbare Konkurrenten im Kampf um die Playoff-Plätze werden nun wegweisenden Charakter haben.  

St.Otmar – Suhr Aarau 33:31 (17:17)
510 Zuschauer – Sr. Brunner/Salah.
Strafen: 2-mal 2 Minuten gegen St.Otmar, 2-mal 2 Minuten gegen Suhr Aarau.
St.Otmar: Zernovic (13 Paraden); Ardielli (1 Tor), Pendic (6), Sehic (9), Jurilj (4), Schramm, Ladan (3), Dörwaldt, Juric (1), Locher (1), Rojnica (2), Knezevic (6/3).
Suhr Aarau: Scheidiger (14 P); Willecke (2), Sarlos (1/1), Kreuzer (1), Gomboso, Hofer (2), Waldvogel (2), Ferraz (9/1), Kalt (1), Aufdenblatten (3), Parkhomenko (2), Bieri, Maric (4), Slaninka (4), Dufner.
Bemerkungen: St.Otmar ohne Kaiser, Schneider(beide verletzt) und Braun (krank). – Verhältnis vergebener Penaltys: 0:2.

Work in progress!

Wir arbeiten voller Freude an einer neuen Website, die im Herbst online geht. Es werden darum nicht mehr alle Inhalte auf dieser Website aktualisiert. Danke für euer Verständnis - und seid gespannt auf den neuen Online-Auftritt!

Bist du unsere Verstärkung im Bereich Fotografie oder LED-Banden?

Handball im TV

Alle Spiele der Quickline Handball League live und On-Demand auf handball.asport.tv.

Sponsoren und Partner

Quickline

Geschäftsstelle

TSV St.Otmar Handball St.Gallen

Sonnenstrasse 6, 9000 St.Gallen

nftmrch
+41 71 223 11 08

Schnellzugriff

Mobiliar Topscorer

Topscorer

Bleib am Ball

... und folge uns auf Social Media