Karriereende für Benjamin Geisser

18.01.2023

Benjamin Geisser wird seine Handballkarriere nach der laufenden Saison beenden. Gesundheitliche Probleme zwingen den 32-Jährigen zu diesem Schritt.

Benjamin Geisser hat beim TSV St. Otmar alle Nachwuchsstufen durchlaufen und den Sprung in die erste Mannschaft geschafft. Auf die Saison 2010/2011 wechselte er dann zum HC Arbon und im Anschluss daran zum TSV Fortitudo Gossau. Ein weiterer Schritt in seiner Karriere erfolgte mit dem Wechsel zu Kadetten Schaffhausen. Auf die Saison 2015/2016 kehrte Geisser zu seinen handballerischen Wurzeln zurück und unterschrieb einen Vertrag beim TSV St. Otmar. Bei den St. Gallern entwickelte sich der Kreisläufer zu einer wichtigen Teamstütze. Er übernahm dabei nicht nur auf, sondern auch neben dem Feld viel Verantwortung. Mit seinem unbändigen Kampfwillen und seiner leidenschaftlichen Spielweise erkämpfte sich Geisser zudem einen Platz im Herzen der Ostschweizer Handballanhänger.

Insgesamt stehen 315 Einsätze in der höchsten Liga auf dem Konto von Benjamin Geisser. Er erzielte dabei 936 Tore. Mit Kadetten Schaffhausen (Champions League) und dem TSV St. Otmar (EHF-Cup und Challenge Cup) spielte er auch auf internationaler Ebene. Dazu kommen Einsätze in den Nachwuchsnationalteams sowie in der A-Nationalmannschaft.

Als Trainer begleitete er Kinder und Jugendliche nicht nur bei ihren ersten handballerischen Schritten, sondern weckte in ihnen auch die Liebe und Leidenschaft für diese tolle Sportart; und dies nicht nur beim TSV St. Otmar, sondern in der gesamten Region.

Beim TSV St. Otmar ist das Bedauern über das frühzeitige Karriereende von Benjamin Geisser gross, verliert der Verein mit ihm doch eine Identifikationsfigur. Der St. Galler Traditionsverein wünscht seinem Kreisläufer vorerst eine gute und erfolgreiche zweite Saisonhälfte und im Anschluss daran alles Gute für die weitere Zukunft. Der TSV St. Otmar verleiht dabei der Hoffnung Ausdruck, Benjamin Geisser in anderer Funktion im Verein einbinden zu können.



Benjamin Geisser selbst meint, dass er zwar gerne weitergespielt hätte, es aber an der Zeit sei, auf seinen Körper zu hören. Er freue sich über die neuen Möglichkeiten und Optionen, die das Leben auch neben dem Sport für ihn bereithalten werde. Insgesamt sei er froh und glücklich über seine lange und ereignisreiche Karriere. Er schätze sehr, was ihm der Handball alles gegeben habe und würde seiner Lieblingssportart auch in Zukunft gerne etwas zurückgeben.


Handball live

Otmar Handball Camp 2023
18. bis 21. April 2023
Sport-Spiel-Spass und Spannung vom 

Sponsoren und Partner

Topscorer
Der TSV St. Otmar bedankt sich für Ihre Spende und Ihre Solidarität - direkt mit Twint
Der TSV St. Otmar bedankt sich für Ihre Spende und Ihre Solidarität - direkt mit Twint
Quickline

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle:
TSV St. Otmar Handball St. Gallen
9000 St. Gallen
skrtrttmrch
+41 71 223 11 08

Social Media