Siegesserie gerissen!

17.12.2020

Der TSV St. Otmar verliert gegen den HC Kriens-Luzern mit 27:29 (15.15).

Der TSV St. Otmar erzielte zwar den ersten Treffer im Spitzenspiel gegen den HC Kriens-Luzern, doch die nächsten vier Tore gingen auf das Konto der Gäste. In der 20. Minute erkämpfte sich der TSV St. Otmar die Führung wieder zurück, musste sie aber gleich wieder abgeben. Doch auch die Innerschweizer konnten sich nicht lange über die Besserstellung freuen. In der 23. Minute waren es wieder die St. Galler, die vorlegten. Die letzten beiden Tore vor der Halbzeitsirene erzielte dann aber wieder der HC Kriens-Luzern, sodass die Seiten beim Stand von 15:15 gewechselt wurden.
Und erneut erwischte der HC Kriens-Luzern den besseren Start und lag bald einmal mit vier Toren in Front (16:20). In der 43. Minute lag der TSV St. Otmar gar mit  fünf Treffern im Rückstand. Es war dann Torhüter Jonas Kindler, der seine Mannschaft ins Spiel zurückbrachte. Drei Minuten vor Spielende gelang dem Heimteam der Ausgleichstreffer zum 26:26. Dieser Treffer war der Auftakt für eine spannende Schlussphase. Der HC Kriens-Luzern ging erneut in Führung, der TSV St. Otmar glich wieder aus. Die Innerschweizer konterten nochmals und legten wieder vor. Den Otmärlern blieben noch knapp 50 Sekunden um doch noch einen Punkt zu retten. Es war dann ein technischer Fehler auf Seiten des Heimteams, welcher diese Partie endgültig entschied. Der HC Kriens-Luzern bedankte sich für den Ballgewinn mit dem letzten Tor in diesem Spitzenkampf. Er siegte mit 29:27 und übernahm die Tabellenführung.
Für den TSV St. Otmar wäre in diesem Spiel sicherlich mehr drin gelegen. Doch fehlte es vor allem im Angriff zu häufig an der nötigen Konsequenz und vielleicht auch ein wenig am Wettkampfglück. Nun gilt es, diese Niederlage schnell abzuhaken und nochmals alle Kräfte zu mobilisieren, um am Samstag in Endingen das Handballjahr 2020 mit einem Sieg zu beenden.

TSV St.Otmar – HC Kriens-Luzern 27:29 (15:15)
Sr. Castiñeiras/Zwahlen.
Strafen: 2-mal 2 Minuten gegen St.Otmar, 5-mal 2 Minuten gegen Kriens-Luzern.
St.Otmar: Bringolf (3 Paraden)/Kindler (8); Bamert, Fricker (6 Tore), Geisser, Gwerder, Haas,Hörler, Jurca (3), Jurilj, Kaiser(3),Maros (2), Pendic (11/1), Wetzel (2), Wüstner.
Kriens-Luzern: Bar (11 Paraden)/Eicher; Blättler (1 Tor), Delchiappo, Gavranovic (6),Idrizi, Lapajne (8/2), Lavric, Oertli (2), Papez
(4), Piroch, Rellstab (1), Schlumpf (4), Wanner (3).

SHL-Team

Schutzkonzept - Bis auf weiteres Spiele ohne Zuschauer

Der TSV St. Otmar bedankt sich für Ihre Spende und Ihre Solidarität - direkt mit Twint

Twint-web
SHL

Otmar total
Spielplan/Resultate aller Teams auf einen Blick

Liveticker (Otmar-Spiele)

OHA
Ostschweizer Handball Akademie

HLZ
Handball Leistungszentrum Ostschweiz

e-Profit

Sponsoren/Partner

Handball Schweiz

Handball Schweiz

Handball live

handballtv
 

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle:
TSV St. Otmar Handball St. Gallen
9000 St. Gallen
skrtrttmrch
+41 71 223 11 08

Topscorer

Social Media