5. Niederlage in Serie

10.11.2022

Der TSV St. Otmar verliert in Thun mit 35:37 (13:18)

Kampf, Wille und Einsatz stimmen–nur die Punkte nicht - diese Überschrift im St. Galler Tagblatt bringt es auf den Punkt. Erneut konnte man der Mannschaft von der Einstellung her keinen Vorwurf machen. Knackpunkt der Partie waren die elf Minuten vor der Pause, als man Wacker Thun von 9:8 auf 18:13 ziehen lassen musste. 
In der zweiten Halbzeit holte der TSV St. Otmar den Rückstand auf und hatte in der 43. Minute die Chance auf den Ausgleich, welche aber vergeben wurde. Auch in der Folge hatten die Gäste die Möglichkeit das Spiel noch zu drehen. In den entscheidenden Momenten fehlte aber immer wieder die Kaltschnäuzigkeit, eine gewisse Souveränität - aber auch das Quäntchen Glück. Und so gelang es Wacker Thun den Sieg über die Ziellinie zu retten. Für den TSV St. Otmar war es die fünfte Niederlage in Serie und einmal mehr blieb die bittere Erkenntnis, dass durchaus mehr möglich gewesen wäre. 

Wacker Thun – St.Otmar 37:35 (18:13)
Lachen – 465 Zuschauer – Sr. Keist/Winkler.
Strafen: 7-mal 2 Minuten gegen Wacker, 6-mal 2 Minuten gegen St.Otmar.
St.Otmar: Zernovic (10 Paraden)/Peraciz (0 P.); Pendic (8/6), Geisser (1), Ben Romdhane (6), Jurilj (7), Kaiser (4), Gangl, Juric (8), Kürsteiner, Weber, Rojnica, Onamade (1).

Handball live

Otmar Handball Camp 2023
18. bis 21. April 2023
Sport-Spiel-Spass und Spannung vom 

Sponsoren und Partner

Topscorer
Der TSV St. Otmar bedankt sich für Ihre Spende und Ihre Solidarität - direkt mit Twint
Der TSV St. Otmar bedankt sich für Ihre Spende und Ihre Solidarität - direkt mit Twint
Quickline

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle:
TSV St. Otmar Handball St. Gallen
9000 St. Gallen
skrtrttmrch
+41 71 223 11 08

Social Media