Erneut knappe Niederlage

05.03.2020

Der TSV St. Otmar muss sich gegen den HSC Suhr Aarau mit 20:22 (10:9) geschlagen geben.

Nach der knappen Niederlage in Bern kann der TSV St. Otmar auch in Aarau keine Punkte holen. Und erneut kassierte er eine Niederlage, die in die Rubrik "nicht zwingend" eingeordnet werden muss.
Der TSV St. Otmar startete gut in die Partie und lag bald einmal mit 9:5 in Front. Zuviele Fehler und Fehlwürfe führten dann aber dazu, dass dieser Vorsprung bis zur Pause auf einen einzigen Treffer schmolz (10:9). Den Start in die zweite Halbzeit verschliefen die St. Galler vollends. Der HSC Suhr Aarau witterte die Chance nach drei Niederlagen in Serie endlich wieder punkten zu können. Er nutzte die Schwächephase des TSV St. Otmar, übernahm die Führung und baute diese bis zur 48. Minute auf sechs Treffer aus. Es muss den ersatzgeschwächten Otmärlern (es fehlten Kindler, Wüstner, Jurilj, Jurca und Geisser) zu Gute gehalten werden, dass sie die Partie noch nicht verloren gaben, sich nochmals zurückkämpften und kurz vor Ende der Partie den Anschlusstreffer erzielten konnten. Doch der HSC Suhr Aarau liess sich die Punkte nicht mehr nehmen und siegte am Ende mit 24:22.

Suhr Aarau – St.Otmar 24:22 (9:10)
466 Zuschauer – Sr. Kappler/Zürcher.

Strafen: 4-mal 2 Minuten gegen Suhr Aarau, 1-mal 2 Minuten gegen St.Otmar.

Suhr Aarau: Marjanac/Ferrante; Reichmuth (4), Zehnder (3), João Ferraz (6), Diogo Oliveira (2/2), Aufdenblatten (3), Muggli (1), Strebel (1), Slaninka (4).

St.Otmar: Bringolf; Spellerberg (6/2), Fricker (2), Gwerder (1), Pendic (3/1), Bamert (1), Rauch (2), Wetzel (1), Kaiser (1), Maros (2), Höning (3)

Handball live

Sponsoren und Partner

Topscorer
Der TSV St. Otmar bedankt sich für Ihre Spende und Ihre Solidarität - direkt mit Twint
Der TSV St. Otmar bedankt sich für Ihre Spende und Ihre Solidarität - direkt mit Twint
Quickline

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle:
TSV St. Otmar Handball St. Gallen
9000 St. Gallen
skrtrttmrch
+41 71 223 11 08

Social Media