Ärgerliche Niederlage in Bern

28.02.2020

Der TSV St. Otmar verliert in Bern mit 28:29 (14:17)

Der TSV St. Otmar konnte nicht an die gute Leistung vom Spiel gegen Pfadi Winterthur anknüpfen. Trotzdem verlief die Startphase mit leichten Vorteilen für die Ostschweizer. Doch in der 15. Minute musste der TSV St. Otmar die Führung dem BSV Bern überlassen (9:8). Den St. Gallern gelang während sieben Minuten kein einziger Treffer mehr. Die Berner nutzten diese Schwächephase und bauten den Vorsprung auf 13:8 aus. Dieser Vorsprung schmolz bis zur Pause nur unwesentlich (17:14). Nach dem Seitenwechsel kämpften sich die Otmärler wieder heran und erzielten in der 35. Minute den Ausgleichstreffer zum 18:18. In der 49. Minute musste der BSV Bern die Besserstellung wieder den Gästen überlassen. Doch wer hoffte, dass dies nun die definitive Wende war, sah sich getäuscht. Die Otmärler machten sich in der Folge das Leben selber schwer und vergaben aus aussichtsreichsten Positionen. Die Berner kamen so wieder zum Ausgleichs- und in der Folge sogar zum Führungstreffer. Beim Stand von 28:28 und Ballbesitz für den TSV St. Otmar ging es in die letzte Spielminute. Doch erneut wurde eine Grosschance nicht genutzt. Der BSV Bern hingegen nutzte die letzte Möglichkeit und kam drei Sekunden vor Spielende zum Siegestreffer (29:28). Der TSV St. Otmar lässt somit zwei wichtige Punkte in Bern und muss sich über eine Niederlage ärgern, die alles andere als zwingend war. Der Kampf um Platz vier ist somit wieder voll lanciert.

Handball live

Sponsoren und Partner

Topscorer

Swiss Handball Awards

Ariel Pietrasik unter den Nominierten

Der TSV St. Otmar bedankt sich für Ihre Spende und Ihre Solidarität - direkt mit Twint
Der TSV St. Otmar bedankt sich für Ihre Spende und Ihre Solidarität - direkt mit Twint
Quickline

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle:
TSV St. Otmar Handball St. Gallen
9000 St. Gallen
skrtrttmrch
+41 71 223 11 08

Social Media