Hart erkämpfter Pflichtsieg

11.11.2019

Der TSV St. Otmar tat sich gegen den RTV 1879 Basel schwerer als erwartet. Am Ende resultierte ein 34:28 Erfolg.

Der TSV St. Otmar wollte gegen das Tabellenschlusslicht von Beginn an souverän auftreten und den Gegner nicht ins Spiel kommen lassen. Dieses Vorhaben sollte aber nicht gelingen. Zwar legte der TSV St. Otmar schnell zwei Tore vor, doch von der 9. bis zur 16. Spielminute gelang ihm kein Treffer mehr. Die Basler nutzten diese Phase, erzielten fünf Tore in Serie und lagen Mitte der ersten Halbzeit mit drei Treffern in Front (6:9). Erst kurz vor der Pause gelang es den Otmärlern die Führung an sich zu reissen. Zur Pause lautete der Spielstand 18:17.
Nach dem Seitenwechsel musste der TSV St. Otmar die Besserstellung aber wieder abgeben. Der RTV 1879 Basel glaubte weiter an seine Siegchance, auch wenn er die Führung in der 40. Minute wieder dem Heimteam überlassen musste. Nach 50 Minuten, beim Spielstand von 28:27, war die Partie immer noch offen. Doch dann gelangen den Baslern während sieben Minuten keine weiteren Tore mehr. Die St. Galler konnten sich dadurch entscheidend absetzen und kamen am Ende zu einem 34:28 Erfolg. Mit dem fünften Heimsieg in Serie bleibt der TSV St. Otmar Leader Pfadi Winterthur auf den Fersen und behauptet – punktgleich mit Kadetten Schaffhausen – den dritten Tabellenplatz.

Handball live

Sponsoren und Partner

Topscorer

Swiss Handball Awards

Ariel Pietrasik unter den Nominierten

Der TSV St. Otmar bedankt sich für Ihre Spende und Ihre Solidarität - direkt mit Twint
Der TSV St. Otmar bedankt sich für Ihre Spende und Ihre Solidarität - direkt mit Twint
Quickline

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle:
TSV St. Otmar Handball St. Gallen
9000 St. Gallen
skrtrttmrch
+41 71 223 11 08

Social Media