Spiel verloren - Charaktertest bestanden

22.12.2016

Der TSV St. Otmar verlangt dem Favoriten Wacker Thun alles ab, muss sich am Ende aber mit 27:33 (13:14) geschlagen geben.

Während der TSV St. Otmar auf die verletzten Cemas und Wetzel verzichten musste, konnte Wacker Thun ein voll gefülltes Matchblatt abliefern. Der Gastgeber fand gut in die Partie und konnte die Anfangsphase offen gestalten. Mit fünf Treffern in Serie zog Wacker Thun dann aber auf 8:4 davon. Wer glaubte, dass dies schon so früh die Vorentscheidung war, sah sich getäuscht. Bis zur Pause konnten sich die Otmärler nämlich wieder herankämpfen (13:14).
Und zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang es dem TSV St. Otmar sogar die Führung zu übernehmen. Doch Wacker Thun konterte erfolgreich und holte sich kurze Zeit später die Führung zurück. In der Schlussviertelstunde zahlte sich der breitere Kader der Gäste aus. Wacker Thun wurde so seiner Favoritenrolle doch noch gerecht und qualifizierte sich dank des 33:27 Erfolges für das Final4 in Olten.

Work in progress!

Wir arbeiten voller Freude an einer neuen Website, die im Herbst online geht. Es werden darum nicht mehr alle Inhalte auf dieser Website aktualisiert. Danke für euer Verständnis - und seid gespannt auf den neuen Online-Auftritt!

Swiss Handball Awards: Heinz Metzger unter den Nominierten für den "Heinz Schärer Nachwuchs-Trainer Award"

Heinz Metzger

Bist du unsere Verstärkung im Bereich Fotografie oder LED-Banden?

Handball im TV

Alle Spiele der Quickline Handball League live und On-Demand auf handball.asport.tv.

Sponsoren und Partner

Quickline

Geschäftsstelle

TSV St.Otmar Handball St.Gallen

Sonnenstrasse 6, 9000 St.Gallen

nftmrch
+41 71 223 11 08

Schnellzugriff

Mobiliar Topscorer

Topscorer

Bleib am Ball

... und folge uns auf Social Media