Wacker Thun zu stark für den TSV St. Otmar

16.03.2015

Der TSV St. Otmar muss sich Wacker Thun mit 21:28 (10:12) geschlagen geben.

Wacker Thun setzt seine eindrückliche Heimbilanz auch gegen den TSV St. Otmar fort und bleibt vor eigenem Publikum weiter ungeschlagen.

Der TSV St. Otmar hatte Mühe ins Spiel zu kommen. Es unterliefen ihm zu viele Fehler und auch im Abschluss haperte es. Nur gerade fünf Treffer standen nach 22 Spielminuten zu Buche. Wacker Thun hatte im gleichen Zeitraum immerhin schon zehn mal getroffen. Doch dann schien sich der Knoten zu lösen und die Otmärler verkürzten den Rückstand bis zur Pause auf zwei Tore (10:12).

Nach der Pause stand bei Wacker Thun nicht mehr Andreas Merz im Tor, obwohl dieser eine Abwehrquote von 45% aufzuweisen hatte. Doch der Wechsel zu Markus Gugger war keineswegs eine Schwächung des Zweitplatzierten. Ganz im Gegenteil: Gugger brachte die Otmärler mit seinen Paraden fast zum Verzweifeln und war massgeblich daran beteiligt, dass Wacker Thun am Ende mit sieben Treffern in Front lag (28:21). Seine Abwehrquote lag bei 48. Der Sieg für die favorisierten Thuner ging absolut in Ordnung, fiel am Ende aber ein wenig zu deutlich aus.

Work in progress!

Wir arbeiten voller Freude an einer neuen Website, die im Herbst online geht. Es werden darum nicht mehr alle Inhalte auf dieser Website aktualisiert. Danke für euer Verständnis - und seid gespannt auf den neuen Online-Auftritt!

Swiss Handball Awards: Heinz Metzger unter den Nominierten für den "Heinz Schärer Nachwuchs-Trainer Award"

Heinz Metzger

Bist du unsere Verstärkung im Bereich Fotografie oder LED-Banden?

Handball im TV

Alle Spiele der Quickline Handball League live und On-Demand auf handball.asport.tv.

Sponsoren und Partner

Quickline

Geschäftsstelle

TSV St.Otmar Handball St.Gallen

Sonnenstrasse 6, 9000 St.Gallen

nftmrch
+41 71 223 11 08

Schnellzugriff

Mobiliar Topscorer

Topscorer

Bleib am Ball

... und folge uns auf Social Media