MU15P: Meisterschaftsspiel gegen den HC Büelen Nesslau

12.02.2019

Ordentliche Klatsche

(SB) 17:39 hiess der Endstand in der Kreuzbleiche. Trotzdem trat die Mannschaft in ihrem zweiten Meisterschaftsspiel gefestigter auf als noch vor drei Wochen. Wie kam’s?

Schon nach der ersten Sichtung der gegnerischen Mannschaft ging das Rätselraten um den Mann mit den Massen 190-90 (geschätzt) los. Die einzig logische Lösung lautete: «Assistenztrainer». Da waren sich (fast) alle Otmärler einig. Komisch war nur, dass «der» sich auch aufwärmte. Kurz vor Spielbeginn streifte «er» sich ein Spielershirt über: Nummer 10. Jetzt hatte er wenigstens eine Nummer!

Und so kam’s. Die «10» machte den Jungs das Leben schwer und schoss 20 Tore im ganzen Spiel. Dem war wenig entgegenzustellen. Die, die es versuchten, benötigten nach kurzer Zeit ärztliche Pflege oder mussten sich schwer atmend auf der Bank erholen.

Ohne die «10» wär’s ein ausgeglichenes Spiel geworden mit sehenswerten Flügeltoren, überraschenden Saves der Torhüter, gelungenen Pässen an den Kreisspieler oder eingelaufenen Flügel und einer mit Übersicht agierenden Mitte.

Team: Julian Auckenthaler, Nils Kölbener, Lukas Eckert, Mattia Pfändler, Lars Etter, Laurenz Waxenberger, Emin Bapic, Michele Maciariello, Orell Bettenmann, Habtom Araya, Levin Fischer, Noah Bolt
Coaches: Sämi Bettenmann, Heinz Metzger


Handball live

Sponsoren und Partner

Topscorer

Swiss Handball Awards

Ariel Pietrasik unter den Nominierten

Der TSV St. Otmar bedankt sich für Ihre Spende und Ihre Solidarität - direkt mit Twint
Der TSV St. Otmar bedankt sich für Ihre Spende und Ihre Solidarität - direkt mit Twint
Quickline

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle:
TSV St. Otmar Handball St. Gallen
9000 St. Gallen
skrtrttmrch
+41 71 223 11 08

Social Media