Mini Handballturnier der U15 und U11 in Hard

16.09.2013

Willkommende Handballspiele anstatt monotones Training!

Mit dem HC Alpla Hard verbindet uns eine langjährige Handballfreundschaft. Über diese Kontakte durften wir am vergangenen Samstag mit beiden Mannschaften an einem Miniturnier teilnehmen.
U15 Elite:
Obwohl die Jahrgänge um ein Jahr verschoben waren, ergab sich dennoch eine sehr wertvolle Spielerfahrung. Die „roten Teufel“ aus Hard demonstrierten eindrücklich, wie Handball gespielt werden kann: schnelle Auslösungen, gradlinig und technisch gut ausgebildet. So erstaunt die hohe Niederlage nicht, auch wenn die St. Galler nicht in Bestbesetzung antreten konnten.
Das zweite Spiel gegen die Feldkircher entschieden die Otmärler zu ihren Gunsten. Der Sieg geht in Ordnung, weil dieses Mal die Einstellung stimmte und die Räume viel besser und konsequenter verteidigt wurden.
Es spielten:
Nils Buchegger, Manuel Eyer, Jan Filip, Raphael Härtsch, Timon Mata, Elias Müller, Ramon Schaltegger, Tim Teesink und Robin Wipf
Es fehlten Michael Bischof und Fabio Hörler
Silvan Fatzer, Andrin Huber und Kristian Ristic spielten mit der U11
U11:
Die Otmärler U11 Mannschaft durfte gegen ihre Harder Handballkollegen antreten, welche ebenfalls um ein Jahr älter waren und bereits etliche Erfahrungen im Spiel auf dem grossen Feld mitbrachten. Also bedeutete dieser „Ausflug“ einen Schritt in ein unbekanntes Handballabenteuer.
Angeführt von Silvan, Andrin und Kristian griffen die U11er nach anfänglichem Zögern mutig ins Geschehen ein. Besonders Noe, welcher erst seit einigen Monaten in dieser Mannschaft ist und noch nie auf einem grossen Feld gespielt, noch nie in einem „normalen“ Tor gestanden hatte, löste seine Aufgabe als Torhüter mit viel Mut und Übersicht.
Natürlich entpuppten sich Silvan, Andrin und Kristian als „Gastspieler“ als die solide Basis. Dennoch fasste sich auch der eine oder andere der U11er ein Herz und versuchte sich mit Erfolg ins Spiel einzugeben. Der Gastgeber rechnete wohl kaum mit so viel Widerstand und verlor prompt die erste Begegnung zur Freude wie auch zur Verblüffung der Otmärler Mannschaft und ihren mitgereisten Eltern!
Im zweiten Match wechselten die Harder dann ihre erste Garde ein. Nun entwickelte sich ein viel schnelleres Spiel und die Otmärler, mangels Erfahrung, konnten nicht mehr ganz mithalten. Dennoch offenbarten einige Spieler viel Mut, erzielten sogar selber tolle Tore. In beiden Spielen konnte man einiges an Potential feststellen, und diese Tatsache lässt den Handballpuls für die kommende Saison schon einmal höher schlagen.
Es spielten:
Noe Akermann, Nando Manias, Samer Moussa, Felix Schulz, Justin Uzdemir und Joshua Schilter, gut unterstützt von Silvan Fatzer, Andrin Huber und Kristian Ristic
Thomas Frey

Work in progress!

Wir arbeiten voller Freude an einer neuen Website, die im Herbst online geht. Es werden darum nicht mehr alle Inhalte auf dieser Website aktualisiert. Danke für euer Verständnis - und seid gespannt auf den neuen Online-Auftritt!

Swiss Handball Awards: Heinz Metzger unter den Nominierten für den "Heinz Schärer Nachwuchs-Trainer Award"

Heinz Metzger

Bist du unsere Verstärkung im Bereich Fotografie oder LED-Banden?

Handball im TV

Alle Spiele der Quickline Handball League live und On-Demand auf handball.asport.tv.

Sponsoren und Partner

Quickline

Geschäftsstelle

TSV St.Otmar Handball St.Gallen

Sonnenstrasse 6, 9000 St.Gallen

nftmrch
+41 71 223 11 08

Schnellzugriff

Mobiliar Topscorer

Topscorer

Bleib am Ball

... und folge uns auf Social Media